Liebe Besucher meiner Webseiten

2017- "Modernisierungsmassnahmen" - nichts ist kompatibel - die letzten Neuigkeiten unter "Bilder 2013/14" und "2015/16"


(Neu: Auf vielfachen Wunsch hab ich eine Skizze der gesamten Anlage angefertigt unter "Bilder 2011")

(Neu: Auf YouTube sind Videoclips eingestellt unter "Modellbahn vom Hanullisten, ..." - Neue in 2013)

Brandneue Videos auf YouTube mit neuen Perspektiven von 2016 und 2017 (auch neue GoPro's 170°Weitwinkel Filmchen aus Sicht des Lokpersonals !!!)
 

Ein paar Zeilen zur Modelleisenbahn (MOBA), über mich und ein Hobby das zur Passion wurde:
Modellbahn vorbelastet von Kindesbeinen an bis zum 18. Lebensjahr, schlummerte der Mobavirus jahrzehntelang vor sich hin, bis er ca. 1997 auf das Heftigste ausbrach. Sehr schnell entstand eine Anlage mit der ich aber noch während des Baues nicht mehr zufrieden war. Der feine Modellbau wurde das Wichtigste in meinem Modellbahnerleben. Ein Motto entstand: Was heute gebaut wird, muss auch noch in Jahren zufrieden stellen. So wurde dann im Hause erst einmal ein großer Raum für die Moba und den PC hergerichtet. Mittlerweile stecken in dieser Anlage weit über 10.000 Arbeitsstunden in nun über 10 Jahren, und sie ist noch lange nicht fertig, es wird noch Jahre dauern und das ist gut so, so gibt es immer was zu "frickeln". Ich bin also noch mitten im Bau. Das aber immer so, dass ich auch Betrieb machen kann.
Mein Fable gilt der alten Eisenbahn (auch beim Vorbild), König Dampf, Altbauelektroloks (am liebsten mit Stangenantrieb) und die frühen Diesel der deutschen Bundesbahn. Das moderne Zeugs gibt mir gar nix, nicht im Modell und auch nicht im Vorbild. So entstand dann auch das Anlagenvorhaben in Epoche III: Zweigleisige elektrifizierte Hauptstrecke und die eingleisige Nebenstrecke, welche sich in Form eines Turmbahnhofes kreuzen. Die Nebenbahn wird über einen "Fiddleyard" bedient, ist modular aufgebaut und transportabel zum Zweck von Ausstellungen.
Und die großen BW Anlagen (für alle Traktionen), an denen die Paradestrecke vorbeizieht. Modellbau ohne Ende also - Bausätze, umgebaut und farblich behandelt, Kitbashing, kompletter Eigenbau, und auch beides zusammen. Am meisten reizen mich Bahntechnische Bauten und der Landschaftsbau. Eine Gutgestaltete Modellbahn benötigt das ganze Spektrum des Modellbaus - darum geht es mir.
Der Plan - gebaut wird nach Skizzen in 1 : 10 zur Raumgröße. Es gibt keine durchnummerierte Gleispläne. Die Gleisbilder werden von der Skizze auf die Anlagensegmente übertragen und optisch sowie technisch getestet.         Gleisplan Skizzen unter "Baustellen 2"
U. A. wegen der schlanken Weichen nutze ich das C-Gleis, ansonsten K-Flexgleis. Die Anlage geht an der Wand lang rundum, ist also in der Mitte begehbar. Im sichtbaren Bereich gibt es keine kleinen Radien, darunter, wie Gleiswendel und Schattenbahnhof keine Radien unter 500mm. Ich habe das Glück dass mir ein großer Raum zur Verfügung steht und das wird gnadenlos ausgenutzt:
Zudem entstand ein Hobby im Hobby, die Modellbahnfotografie:
                                                                                     
                       Und das da, im Mittelpunkt des Bildes, das wird wohl ein Traum bleiben, ne wirklich alte Harley im Top Zustand.
                                                                                                      

 

                                                               Der "Schwenker" , die Schwenkbühne unter Baustellen 2011 :




                                                                              Nebenbahn Romantik Pur !
                                                                                                                          

                                                                                 Nachschuss auf den "Merkur" mit BR 05 :     
                                                                                             
                                                                              Neuzugang, "der lange Heinrich" :

                                                                             Es war einmal um 1960 :




                                                                             Das ist ein Bild von meinem E-Lok Bw. 
 


 Dieses Rundhaus entstand unter anderem nach Plänen die 1957 im Modelleisenbahner veröffentlicht wurden.
Ein Modellbahnfreund mit einem riesigen Archiv hat sie mir besorgt.
"Hallo Herr Schaufler"

 




Ein Geschenk zum Vierzigsten an einen der zwei Häuser gebaut hat:
 

Der Bau der Holzkonstruktion des Brückensegments: 
 

Viadukt (Eigenbau):
  


Kesselschlacht: